Klassischer Zitronenkuchen

Klassischer Zitronenkuchen

Die Ofentür geht auf und einem kommt ein zitronig-süßer Duft entgegen, man kann das Wasser im Mund nicht mehr zusammenhalten. In dem Moment weiß jeder, der gerne backt, dass sich der Aufwand für einen Zitronenkuchen immer lohnt. In meiner Reihe Klassiker geht es um Omas alte Rezepte, neu und besonders einfach wieder entdeckt. Der saftige Zitronenkuchen ist wunderbar einfach gemacht und der Renner auf jeder Feier.

Zutaten für eine Kastenform

  • 2 Zitronen
  • 250g zimmerwarme Butter oder Margarine
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75ml Milch
  • 200g Puderzucker

Zitronenkuchen

Zubereitung

  1. Die zimmerwarme Butter oder Margarine, den Zucker und den Vanillezucker mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine zu einer hellen Masse schlagen.
  2. Nacheinander die Eier unterrühren.
  3. Den Zitronenabrieb und den Saft einer Zitrone dazugeben und kurz unterheben.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz vermischen. Im Wechsel mit der Milch unter den Teig rühren.
  5. Eine Kastenform fetten und mehlen. Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 50 Minuten backen.
  6. Ca. 15 Minuten auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  7. Für die Glasur 2-3 EL Zitronensaft und den Puderzucker zu einer dickflüssigen aber glatten Masse verrühren und über dem Kuchen verteilen.

Der fertige Kuchen hält sich luftdichtverschlossen mehrere Tage.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*