Cheeseburger-Muffins

Cheeseburger-Muffins

Nachdem mein Cheeseburger-Auflauf schon so gut angekommen ist, habe ich heute ein weiteres Rezept für euch. Diesmal sind es die Cheeseburger-Muffins geworden. Mit wenigen Zutaten und wenig Aufwand könnt ihr ein leckeres Gericht zaubern, was sich gut für Kindergeburtstage, aber auch bei anderen Partys als Fingerfood eignet. Die Cheeseburger-Muffins schmecken warm und kalt.

Zutaten für 12 Muffins

  • 2 Packungen Brötchenteig (z.B von Knack und Back)
  • 300g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Barbecuesoße
  • Salz und Pfeffer
  • Romanasalat
  • Ketchup und Senf
  • Hartweizengrieß

Cheeseburger-Muffins

Zubereitung

  1. Das Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl erhitzen und krümelig braten. Die halbe Zwiebel in feine Würfel schneiden und glasig braten. Die Barbecuesoße und Salz und Pfeffer zu dem Hackfleisch geben und unterrühren.
  2. Auf einer Arbeitsfläche etwas Grieß verteilen. Je ein Brötchen von beiden Seiten darin wälzen und mithilfe eines Nudelholzes flach ausrollen. Die 12 Brötchen in eine Muffinform drücken, so dass jeweils eine Kuhle entsteht.
  3. Das Hackfleisch auf die Brötchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen.
  4. Die Muffins aus dem Ofen nehmen, jeweils ein kleines Stück Toastkäse darauf verteilen und für weitere fünf Minuten backen.
  5. Nach dem Backen können die Muffins nach Geschmack belegt werden. Wir mögen es am Liebsten mit Senf und Ketchup, frischen Zwiebeln und etwas Salat.

Guten Appetit!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Big-Mac-Salat - Herzblutkochen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*