Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz

Der Frankfurter Kranz ist ein klassisches Rezept. Das Grundrezept ist ein Rührteig, gefüllt wird er mit Marmelade und deutscher Buttercreme. Die Torte ist etwas aufwendiger, als die meisten Rezepte. Es zahlt sich aber auf jeden Fall am Ende aus, denn der Frankfurter Kranz ist sehr lecker und ein echter Hingucker.

Zutaten für den Teig

  • 200g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 300g Mehl
  • 150g Speisestärke
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125ml kalte Milch

Frankfurter Kranz

Zubereitung des Teiges

  1. Die Butter mit den Rührstäben eines Handmixers oder in einer Küchenmaschine zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Nach und nach die Eier dazugeben und weitermixen, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Das Mehl, die Stärke und das Backpulver vermischen und im Wechsel mit der Milch zur Zucker-Eier-Butter-Mischung geben, bis ein geschmeidiger und nicht zu fester Rührteig entstanden ist.
  4. Den Teig in eine Kranzkuchenform füllen und gleichmäßig verstreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für ca. 45 Minuten backen.
  6. Anschließend aus der Form stürzen und komplett erkalten lassen.

Zutaten für die Buttercreme/Füllung

  • 200g weiche Butter
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 100g Zucker
  • 450ml Milch
  • Marmelade
  • Haselnusskrokant

Frankfurter Kranz

Zubereitung der Buttercreme

  1. Als erstes wird der Pudding nach Packungsanleitung gekocht. Dabei nehmen wir aber anstatt 500ml Milch nur 450ml Milch und geben 100g Zucker dazu.
  2. In eine Schüssel umfüllen und direkt mit Frischhaltefolie abdecken (direkt über dem Pudding, sodass keine Luft mehr an den Pudding kommt. So bildet sich keine Haut) und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  3. Die Butter und der Pudding sollten die gleiche Temperatur haben.
  4. Die Butter mit einem Mixer schaumig rühren. Löffelweise Pudding hinzugeben, bis eine fluffige Buttercreme entsteht.

Füllen und Dekorieren der Torte

  1. Der fertig gebackene Kranz wird in drei Teile geschnitten.
  2. Den untersten Boden auf eine Kuchenplatte legen und in die Mitte Marmelade streichen. Außen und innen jeweils einen Rand lassen um dort etwas Buttercreme streichen zu können.
  3. Den zweiten Boden draufsetzen und mit Buttercreme bestreichen.
  4. Zum Schluss den Deckel draufsetzen und den kompletten Kranz mit der Buttercreme bestreichen.
  5. Von allen Seiten mit dem Haselnusskrokant bestreuen (Vorsicht, das ist immer eine Sauerei!) und mit etwas von der Buttercreme dekorieren.

Den fertigen Frankfurter Kranz am Besten im Kühlschrank lagern. Ich haben insgesamt ungefähr 3 Stunden (mit Abkühlzeit) gebraucht. Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt!!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*